Neugestaltung des Edith-Stein-Platzes,
Hamburg – Nettelnburg.
 Planungsverfahren nach öffentlichem Bürgerbeteiligungsverfahren

Als Ergebnis aus den zahlreichen Ideen des Bürger- beteiligungsverfahrens wurde ein Entwurf geschaffen, dessen Leitthema kreisrunde Inseln sind. Diese Inseln sind Orte auf dem Platz, die bunt und fröhlich sind, die leuchten oder blühen, auf denen gespielt oder geruht werden kann, wo man sich trifft und klönt, mit denen man sich identifiziert. Diese Inseln beleben den Platz ohne die Funktionen der Wege- und Radverbindungen und des Marktes einzuschränken. Sie bieten Aufenthaltsmöglichkeiten für alle Altersklassen; für spielende Kinder und als Treffpunkt für Erwachsene. Bepflanzte Inseln sorgen für mehr Grün, Licht für mehr Sicherheit, Farbe für mehr Freude.

INNERSTÄDTISCHE
PLÄTZE UND
PARKANLAGEN
Edith-Stein-Platz, HH

Bauherr Freie und Hansestadt Hamburg, Bezirksamt Bergedorf, Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt. Management des öffentlichen Raumes Faltblatt/Fotos Christiane Bruckmann Brutto Baukosten 300 T€ Planung 2007 Fertigstellung 2008