Schulungs und Betriebsgebäude
für die Hamburger Stadtreinigung

Gewonnener Wettbewerb

Die Straßenfront des neuen Gebäudes der Hamburger Stadtreinigung wird von fröhlich blühenden Sträuchern begleitet. Der Hauptzugang ist von aus der Reihe tanzenden Fahrradbügeln flankiert. Der rückwärtige Bereich ist Parkplatz für Besucher und Stellfläche für den Bedarf der Stadtreinigung. Dieser Bereich ist funktional aber ansprechend gegliedert. Unterschiedliche Beläge kennzeichnen und zonieren: Schwerlastplatten für große Müllfahrzeuge; durchlässiges Rasenfugenpflaster in den Stellflächen.
Trotz einer optimalen Aufteilung und Unterbringung der verschiedenen Fahrzeuge und Gerätschaften müssen Doppelparker für 40 PKW vorgesehen werden. Von der Straße her jedoch wird der Blick auf eine grün bewachsene Pergola gelenkt, die sich in Sichtachse vor den Doppelparkern befindet.
Der Parkbereich für Angestellte und Besucher wird durch eine grüne Wand (Gabione mit Kletterpflanzen) separiert.



WETTBEWERBE
Bramfelder Markt, HH
Hafencity Dalmankai, HH
Künstlergarten, Winsen
Poppenbüttler Berg, HH
Schulauer Hafen, Wedel
Steilshoop, HH
Südl. Harburger Ring, HH
Vogelhüttendeich, HH
Topographie des Terrors,
Berlin
Wohnbauliche Entwicklung
Tornesch
Ottensen, Hamburg
Hafencity Baufeld 71, HH
Hamburger Stadtreinigung
Schulzentrum, Langwedel
Wohnungsbau Iserbarg, Hamburg-Rissen

Wettbewerb Platzierung 1. Preis Jahr 2013