Schulauer Hafen, Stadt Wedel
Städtebaulicher Ideenwettbewerb, begrenzt offen, nach vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren

Geest/ Marsch/ Elbe – am Saum der Stadt Wedel
Die besondere Morphologie des Landschaftsraumes um Wedel, die Lage am Geesthang, am Übergang zu Marsch und Elbe, wird durch sich in O-W und N-S-Richtung vernetzende großzügige Frei- und Grünräume sowie eine identitätsstiftende Bebauung, mit dem neuen »Schulauer Hafentor« im Zentrum, betont und gestärkt.

Neubeplant und zeitgemäß gestaltet werden die besonderen Bereiche:
  Schulauer Hafen/ Pier/ Schiffsbrücke mit Bootsstegen   Promenade/ Fischbuden/ Festwiese/ Fährhaus-Parnass/ Willkommhöft-Anleger   Strandbad/ Viewpoint   Gewerbeband/ High-Tech und Life Science-Cluster/ Maritime Nutzungen/ Winterlager   Deich/ Elbe/ Sportpark   V. Ladiges-Park   Treppenviertel

WETTBEWERBE
Bramfelder Markt, HH
Hafencity Dalmankai, HH
Künstlergarten, Winsen
Poppenbüttler Berg, HH
Schulauer Hafen,
Wedel
Steilshoop, HH
Südl. Harburger Ring, HH
Vogelhüttendeich, HH
Topographie des Terrors,
Berlin
Wohnbauliche Entwicklung
Tornesch
Ottensen, Hamburg
Hafencity Baufeld 71, HH
Hamburger Stadtreinigung Schulzentrum, Langwedel
Wohnungsbau Iserbarg, Hamburg-Rissen
Auslober Stadt Wedel ARGE mit Meyer Fleckenstein Stadtplaner und Architekten, Danzer-Haun Architekten
Animation
André Feldewert Platzierung 1. Platz Jahr 2006